Skip to main content

Welche Zimtöl Inhaltsstoffe sind der Gesundheit zuträglich?

Zimtöl InhaltsstoffeZimtöl ist ein ätherisches Öl, was besonders durch sein besonderes Aroma von sich reden macht. Wenn es um die Zimtöl Inhaltsstoffe geht, ist vor allem das Zimtaldehyd erwähnenswert, da es für das herrliche Aroma zuständig ist. Wichtige Zimtöl Inhaltsstoffe sind außerdem noch Eugenol und Cumarin, wobei Letzteres nur mit großer Vorsicht zu genießen ist. In kleinen Mengen ist Cumarin unbedenklich, bei einem übermäßigen Verzehr hingegen sorgt es für ernsthafte gesundheitliche Schäden. Andere Zimtöl Inhaltsstoffe sind hingegen gut für die Gesundheit, was sogar wissenschaftlich nachweisbar ist.

Cumarin und seine Gefahren

Zimt wird in zwei Sorten unterschieden, den qualitativ hochwertigen Ceylon Zimt und den minderwertigen Cassia-Zimt, auch als China-Zimt bekannt. Im Zusammenhang mit dem leicht toxischen Cumarin gibt es zwischen den beiden Sorten große Unterschiede. Im edlen und feinen Ceylon Zimt, der heute aus Sri Lanka kommt, ist kaum Cumarin zu finden. Die Zimtöl Inhaltsstoffe aus Zimtart sind gesundheitsfördernd, auch durch den Wirkstoff MHCP. Dieser Wirkstoff ist vor allem für Menschen interessant, die unter Diabetes leiden. MHCP kann den Blutzuckerspiegel senken und die Aufnahme von Glukose in die Zellen massiv verstärken. Diese Wirkung wurde in Studien nachgewiesen, wie so viele andere positive Eigenschaften der Zimtöl Inhaltsstoffe. Im China-Zimt hingegen ist viel des schädlichen Cumarin zu finden. Eine zu hohe Dosis kann hier für Kopfschmerzen sorgen und zu Erbrechen führen, zudem steht Cumarin im Verdacht, krebserregend zu sein.

Zimt als Heilpflanze

Der echte oder Ceylon Zimt ist eine anerkannte Heilpflanze. Das gilt auch für die Zimtöl Inhaltsstoffe dieser Sorte Zimt. Zimt besteht zu 65 bis 75 Prozent aus Zimtaldehyd und zu maximal vier Prozent aus ätherischen Ölen. Fünf Prozent sind Eugenol und dazu kommen noch Gerbstoffe sowie Phenolcarbonsäuren. Wie bereits erwähnt, ist der Anteil an Cumarin im echten Ceylon Zimt sehr niedrig. Im billigen und minderwertigen China-Zimt liegt der Wert des giftigen Inhaltsstoffs mit 0,3 Prozent deutlich höher. Alle Zimtöl Inhaltsstoffe machen das beliebte Gewürz zu einer anerkannten Heilpflanze mit vielen positiven Eigenschaften.

Was können die Zimtöl Inhaltsstoffe bewirken?

Die Zimtöl Inhaltsstoffe haben ganz unterschiedlichen Auswirkungen auf die Gesundheit. So regt das klassische Gewürzpulver sowie das konzentrierte Zimtöl den Appetit und auch die Darmtätigkeit an. Ein mit Zimt gewürztes Essen ist für den Magen und den Darm besser bekömmlich. Probleme mit der Verdauung, wie ein unangenehmes Völlegefühl oder Blähungen, kann die Zugabe von Zimt verhindern. Vielleicht noch wichtiger ist: Die Zimtöl Inhaltsstoffe sind in der Lage, den Blutzuckerspiegel positiv zu beeinflussen. Zahlreiche Versuche im Labor zeigen, dass Zimt die Freisetzung des Hormons Insulin vergrößert. Gleichzeitig reagiert das Gewebe empfindlicher auf das Insulin und nimmt daher auch mehr Glukose auf. Menschen, die unter Diabetes leiden, sollten sich allerdings nicht nur allein auf die Wirkung der Zimtöl Inhaltsstoffe verlassen. Es ist immer erforderlich, ausführlich mit einem Arzt zu sprechen, ob Zimtöl eine Option ist oder eher nicht.

Die Zimtöl Inhaltsstoffe in konzentrierter Form

Eine Reihe von Präparaten mit einer mehr oder weniger hohen Konzentration der Inhaltsstoffe ist auf dem Markt erhältlich. Die meisten dieser Präparate haben kaum oder keine gefährlichen Nebenwirkungen. Hinweise darauf, dass die Zimtöl Inhaltsstoffe die Wirkung von blutzuckersenkenden Medikamenten in irgendeiner Weise beeinträchtigen oder sogar verstärken, gibt es nicht. Nicht ausdrücklich bewiesen ist ebenfalls, dass die Zimtöl Inhaltsstoffe eine Unterzuckerung begünstigen. Zu diesem Thema gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Studien, die sich in vielen Punkten widersprechen. Eines steht aber definitiv fest, und zwar, dass Tabletten oder Kapseln, die in der Hauptsache aus China-Zimt bestehen, der Gesundheit der Leber schaden können. Das liegt am hohen Anteil von Cumarin, das im schlimmsten Fall für eine Funktionsstörung der Leber sorgen kann.

Auf eine gute Qualität achten


Wer sich Zimtöl kaufen will, ist gut beraten, auf eine gute Qualität zu achten. Zwar ist das Öl aus Ceylon teurer als das Öl aus Cassia-Zimt, aber das Ceylon Öl kann ohne Bedenken Verwendung finden. Wer beispielsweise eine Zahnfleischentzündung hat, kann mit einigen Tropfen Zimtöl in einem Glas Wasser für Linderung sorgen. Selbst kleine Wunden heilen mit verdünntem Zimtöl schneller und auch Bakterien haben keine Chancen mehr. Um Insekten zu vertreiben, ist Cassia-Zimt eine gute Wahl. Dazu Zimtöl in eine Duftlampe geben und auf den Gartentisch stellen, denn das vertreibt Mücken sehr schnell.

Fazit zu Zimtöl Inhaltsstoffe

Im 14. Jahrhundert kam der Zimt mit spanischen Seefahrern nach Europa und wurde schnell eine Kostbarkeit, die wertvoller als Gold war. Heute verbinden die meisten Menschen Zimt mit duftenden Bratäpfeln, leckeren Zimtsternen, einem aromatischen Glühwein oder einem Gewürz, was Pflaumenmus seinen einzigartigen Geschmack verleiht. Die Inhaltsstoffe im Zimt sorgen jedoch nicht nur für ein warmes und süßes Aroma, sondern auch für die Gesundheit.

Bild: @ depositphotos.com / 5PH

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (476 Bewertungen, durchschnittlich: 4,78 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von zimtoel.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen